Costa Brava
fisch_ani
[Home] [Tauchplätze] [Spanien] [Costa Brava]

Tauchschule Eurodiving, Rosas Costa Brava

Im Juli 1998 war ich im Urlaub an der Costa Brava zum Tauchen.

Die Tauchbasis war damals noch ein Pro-Dive-Center, ist jedoch inzwischen im Internet unter
http://www.euro-diving-rosas.de/
zu finden. Die Basis wird weiterhin von Otmar und Margit betrieben. Ich habe mich bei den Beiden wohl gefühlt und die Basis hat einen guten Eindruck auf mich gemacht.

Zum Tauchen wurde mit einem Auto zum Hafen gefahren. Anschließend ging es mit einem großen Boot zu den Tauchplätzen. Die Tauchplätze hatten alle eine Maximaltiefe zwischen 20 und 30 Metern. Sie liegen fast alle in geschützten Buchten und waren strömungsarm. Für mich mit meinen damals erst 20 Tauchgängen waren Sie problemlos betauchbar. Leider ist unser geplanter Tagesausflug zu den Medas Inseln wegen schlechtem Wetter ausgefallen.

Von den Tauchplätzen war ich insgesamt positiv überrascht. Es gibt viele gut bewachsene Steilwände in denen man viel Leben findet. Praktisch bei jedem Tauchgang gab es Nacktschnecken, Oktopusse, Drachenköpfe und diverse andere Fische (z.B. Conger, Zackenbarsche) zu sehen. Auch Langusten und ein Seepferdchen habe ich zu sehen bekommen. Insgesamt also eine recht große Artenvielfalt an den Tauchplätzen.

Viele Grüße

Karl-Heinz Monzert
E-Mail: karl-heinz@mindanaodive.de