Heike in Kas
fisch_ani
[Home] [Tauchplätze] [Türkei] [Heike in Kas]

Kas

Reisebericht von Heike über Kas/Türkei

Inter1

Inter2

Inter3

Inter4

Inter5

Inter6

Inter7

Inter8

Inter9

Endlich war es soweit, der wohlverdiente Urlaub war da. Unsere Vorfreude war groß und wurde in Kas nicht enttäuscht. Die Stadt hat sich etwas ursprüngliches erhalten. Es fehlt der Pauschaltourismus mit großen Hotels, dafür findet man umso mehr kleine Frühstückshotels mit Familienanschluss, gemütliche Restaurants in allen Preislagen und jede Menge Tauchbasen.

Wir wohnten im Hotel Ferah und direkt unter dem Hotel befindet sich die Tauchbasis Kas Diving unter deutsch-türkischer Leitung. Levent und sein Team boten einen tollen Service, sie kümmerten sich um alles, die Ausrüstung verblieb auf dem bewachten Tauchboot, somit entfiel das ewige rumgeschleppe. Zweimal täglich fuhren wir mit dem Boot zu den verschiedensten Tauchplätzen. Einmal hatten wir das Glück eine große Wasserschildkröte über 20 Minuten lang beobachten zu können. Besonders gut gefiel uns auch der Tauchplatz Canyon mit seiner sehenswerten Steilwand. Ein besonderes Highlight war der im Februar 2003 gesunkene Frachter Iberian Coast. Ein beeindruckendes 72 m langes Wrack, zum dem wir einen Tagesausflug mit zwei Tauchgängen machten.

Ich als Tauchanfängerin habe mich immer gut aufgehoben gefühlt. Die Gruppeneinteilungen der Taucher, das Briefing, die Betreuung auf dem Boot war sehr zufrieden stellend.

Gerne erinnern wir uns an diesen Urlaub und wollen Euch die Bilder davon nicht vorenthalten. Unser netter Tauchkollege Thomas hat sie uns freundlicherweise zugemailt. Dafür Vielen Dank!

Fazit: Wir können allen das Städtchen Kas und die Tauchbasis Kas Diving empfehlen und werden bestimmt selbst wieder einmal hinfahren.

Eure Heike