Hessen
fisch_ani
[Home] [Tauchplätze] [Deutschland] [Hessen]

Mönchwaldsee Kelsterbach / Bei Frankfurt

Infos:

Der See unterliegt einem offiziellem Tauch- und Badeverbot, das aber bisher kaum eingehalten geschweige denn kontrolliert wurde.
ACHTUNG !!! Aktuelle Meldungen besagen, daß das Tauchverbot seit Juni 99 stark kontrolliert wird. Es werden Strafen von bis zu DM 2000.- für unerlaubtes Tauchen verhängt. Wer weitere Infos hat bitte Mail.

Tiefe max.:

ca. 33 m

Sicht:

3 bis 10 m

Tauchplätze:

Der einfachste Einstieg ist etwas rechts vom Begrüssungsschild.

Tauchbasen:

keine.

Besonderheiten:

Hervorzuheben ist der große Fischreichtum, viele Hechte (auch sehr große), Barsche und ein sehr alter Wels, etc.; nachts auch Aale. Im südlichen Teil des Sees befindet sich ein Autowrack. Ein lohnenswerter Tauchgang führt um die kleine Landzunge im nördlichen Teil, auch sehr schön für Nachttauchgänge.

Anfahrt:

Der See liegt unweit des Frankfurter Flughafens, selbst unter Wasser sind die startenden und landenden Flugzeuge gut zu hören. Am besten benutzt man auf der A3 / A67 Richtung Köln die Ausfahrt Raunheim / Kelsterbach, fährt dann Richtung Kelsterbach und biegt ca. zwei Kilometer vor dem Ort rechts Richtung Flughafen ab. Nach ca. 100 m gibt es auf der rechten Seite einen Parkplatz im Wald, von wo aus man mit angelegter Ausrüstung ca. 200 m zum See laufen muß.

 

Edersee/ Waldeck

Infos:

Der Edersee ist eine Bundeswasserstrasse und wird nach der Talsperrenverordnung genutzt. Danach hat er zwei ausgewiesene Tauchzonen in denen ausschließlich das Tauchen gestattet ist. Diese Zonen sind durch gelbe Bojen gekennzeichnet und für die Schifffahrt gesperrt.

Somit ist ein gefahrloses Ab- und Auftauchen gewährleistet.

Taucher haben hier das Recht das Angeln während des Tauchbetriebes zu untersagen.

Das Tauchen ist zu jeder Tages- und Nachtzeit ohne Anmeldung erlaubt.

Damit der Edersee auch in Zukunft ein frei zugängliches Gewässer bleibt, taucht bitte nur in den ausgewiesenen Tauchzonen.

Wer außerhalb taucht, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die von der Wasserschutzpolizei geahndet werden kann.

Der See liegt im Landschaftsschutzgebiet. Damit ist das Betreiben von Kompressoren nur mit behördlicher Genehmigung erlaubt.

 

Tiefe max.:

ca. 41 Meter

Sicht:

3 bis 10 m

Tauchplätze:

Einstiegstelle  Eiche

Tauchzone II "Sitte"

Tauchbasen:

Tipp.: Ein guter Anlaufpunkt ist die RONIC Tauchsport GmbH

Ederseerandstr. 11a

34513 Waldeck-West (Edersee)

Telefon: 05623 / 97 34-0        Telefax: 05623 / 97 34-11

E-Mail: dive@ronic-edersee.de

Besonderheiten:

Die Buchten sind durch gelbe Bojen markiert und für den Schiffsverkehr gesperrt. Innerhalb des markierten Bereichs ist das Tauchen das ganze Jahr zu allen Zeiten erlaubt.

 

Anfahrt:

A7 Richtung Kassel, Dreieck Kassel Süd auf die A44, auf die B251 (Ederseestrasse), Richtung Edersee . Ansonsten : Schon mal was von Google gehört :-)