Rescue Diver
fisch_ani
[Home] [Ausbildung] [So geht es weiter] [Rescue Diver]

Basierend auf den bisher erworBewustloser Taucher UWbenen Fähigkeiten geht es nun darum,  auftretende Problemsituationen in den Griff zu bekommen bzw. zu vermeiden. Richtiges Reagieren in der Unterwasserwelt ist entscheidend. Dein Verantwortungsbewusstsein gegenüber Dir selbst und Deinen Tauchpartnern wird gefördert.

“Wie beuge ich Problemsituationen vor? Wie habe ich in einer Notsituation zu reagieren?”

Die Antworten auf diese Fragen bekommst Du in diesem Kurs.

In einem aus 5 Modulen bestehenden Theorieteil besprichst Du mit Deinem Instructor Themen wie Selbstrettung, Taucherstress, Erste Hilfe für Taucher und Notfall - Management. Weiters werden Überlegungen zur richtigen Ausrüstung angestellt.
Das Lehrbuch begleitet Dich durch diesen Kurs. Durch Beantworten der Wiederholungsfragen und der anschliessenden Besprechung mit Deinem Instructor wird Dein erworbenes Wissen gefestigt.
Bei diesem Kurs kannst Du sicher schon sehr viel aus Deiner Erfahrung als Taucher einbringen, erlebte Situationen werden analysiert und eventuelle Verbesserungsansätze erarbeitet. Du wirst lernen dass es nicht immer nur eine richtige Lösung für ein Problem gibt, sondern dass verschiedene Wege zum Ziel führen können.

Der Rescue Diver Kurs beinhaltet keine "üblichen" Tauchgänge, wie Du es vom PADI Open Water Diver bzw. PADI Advanced Open Water Diver gewohnt bist, sondern besteht aus einer Reihe von 12 verschiedenen Übungen.
Diese Übungen simulieren möglichst Wirklichkeitsnah Situation wie z.B. "Taucher in Panik", "Taucher in Notsituation unter Wasser", "Bewusstloser Taucher an der Oberfläche" und "Vermisster Taucher". Ausserdem hast Du Gelegenheit ein Notfall - Sauerstoffset zusammenzubauen und anzuwenden.Schleppen

Beatmen mit dem SchnorchelDein Instructor wird Dir den Inhalt seines Erste Hilfe Koffers erklären und Dir Tips für einen eigenen geben.

Der Zeitaufwand für den Theorieteil hängt sehr stark von Deinen Fragen ab, liegt erfahrungsgemäss bei ca. 2 - 3 Stunden pro Modul. Für die Freiwasserausbildung sind 2 Tage notwendig.

Nach Abschluss dieses Kurses bist Du nur mehr einen kleinen Schritt von der höchsten Stufe, für all jene die das Tauchen als Freizeitbeschäftigung ausüben, dem PADI Master Scuba Diver entfernt. Solltest Du Dein inzwischen erworbenes Wissen und Deine Fähigkeiten auch an andere Taucher weitergeben wollen, dann ist der PADI Divemaster - Kurs der nächste Schritt dazu.

Inhalt:

  • 5 Theoriemodulen
  • 10 Rescue-Übungen, die zunächst im Pool "vortrainiert" werden und
  • 4 Rescue-Szenarien im Freiwasser

Voraussetzung:

  • Zertifizierung als (Junior) Advanced Open Water Diver oder vergleichbare Zertifizierung eines anderen Tauchsportverbandes
  • Nachweis eines anerkannten Erste-Hilfe-Kurses mit HLW (Herz-Lungen-Wiederbelebung). Gültig ist z.B. der PADI Emergency First Response-Kurs
    Der Kursabschluss darf nicht länger als zwei Jahre zurückliegen
  • Mindestalter 12 Jahre für den Junior Rescue Diver
  • Mindestalter 15 Jahre für den Rescue Diver

Freiwassertauchgänge

    4

Unterrichtsdauer:

    An 1-2 Wochenenden gibt's eine abwechslungsreiche Mischung aus Theorie, Pool und Freiwassertauchgängen. Durch die ganztägige Beschäftigung mit dem Tauchen und der Rescue-Thematik bekommst Du einen intensiveren Einblick mit zusätzlichen Informationen und Erfahrungen.

Anrechnung: